Zugausflug nach Düsseldorf

Wenige Tag nach dem Zugschiessen machten sich 11 Zugmitglieder am 05.11.2022 nach Düsseldorf zum diesjährigen Zugausflug auf. Hierzu traf man sich um 09:30 Uhr am Bahnhof Kapellen, um zum Ziel Merkur Spiel-Arena und dem Zweitligaspiel Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli aufzubrechen. Hier wohnte man mit 36.419 weiteren Zuschauern dem Spiel des Tabellensechsten gegen den -dreizehnten bei und sah einen 1:0-Sieg der Düsseldorfer.

Im Anschluss des Spiels zog man weiter in die Düsseldorfer Altstadt, wo im Brauaus “Zum Schlüssel” ein Tisch reserviert war, wo man gemeinsam ein zukünftiges Abendmahl einnahm. Anschliessend liess man den Abend in der Altstadt ausklingen.

Bilder

Endlich wieder Zugschießen durchgeführt

Nachdem zuletzt am 31.10.2019 das letzte Zugschießen in der Gaststätte “Im Dom” in Kölsch durchgeführt werden konnte, traf man sich endlich am 31.10.2022 im Zuglokal “Pitt Jupp” zum diesjährigen Zugschießen - somit hatte eine Wartezeit von drei Jahren ein Ende.

Im Zuge das zunächst stattfindenden Pfänderchießens wurde die Pfänder wie folgt vergeben:

linker Flügel: Dirk Simon nach 47 Schuss

rechter Flügel: Chrstian Creutz  nach 36 Schuss

Kopf: Sven Scharfenberg nach 29 Schuss

Schwanz: Sven Scharfenberg. nach 21 Schuss

Zum nun folgenden Königsvogelschuß traten mit Holger Reisdorf und Noah Plöger zwei Königsaspiranten an den Schießstand, von denen letztendlich Noah Plöger mit dem 29 Schuss den Vogel von der Stange holte und somit zum Zugkronprinzen avancierte.

Im Rahmen des nun folgenden Scheibenschiessens lieferte man dich spannende Wettkämpfe, bei denen sich nach zwei Durchgängen und anschliessendem Stechen mit freihändigem Schiessens Dirk Simon den Sieg sichern und somit seinen Titel verteidigen konnte.

Bilder

Vater-Kind-Wocheenende in Roermond

Vom 12. - 14. August brach eine Gruppe von 10 Personen zum traditionellen Vater-Kind-Wochenende auf. Ziel war wie beim letzten Mal der Campingplatz Hatenboer an der Maas in Roermond, doch bei der Ankunft wurde man bei der Anmeldung mit einem Problem konfrontiert: Es war kein Platz mehr mehr verfügbar, an dem ein Anschluss an die Stromversorgung des Campingplatzes möglich war. Denoch stellte man sich der Herausforderung und baute Pavillon und Zelte auf. Trotzdem suchte an einen Weg, eine Versorung mit Strom sicherzustellen und fand nette Camper, bei denen man sich an das Stromnetz anschleßen konnte. Doch das Glück dauerte nur eine kurze Zeit, da dies dem Platzpersonal auffiel und wir aufgfordert wurden, das Stromkabel von Netz zu nehmen.So musste improvisiert werden, um die Versorgung mit kühlen Getranken zu sichern, unter anderem wurde am Samstag  Crush Eis beschafft, welches in die Truhe gefüllt wurde und somit eine Kühlung sicherstellte. Auch die Versorgung mit Kaffee war sichergestellt, denn auf dem Gasgrill wurde ein Topf mit Wasser erhitzt und mit diesem Wasser Kaffee gebrüht. Man war also sehr gut in der Lage zu improvisieren.

Für den Höhepunkt sorgte Dauercamper Achim Ohmann, der mit seinem kleinen Motorboot zunächst mit der jüngeren, dann mit den älteren Generationen ausgiebige Touren auf der Maas und den Nebenramen unternahm. Hierfür gilt Achim unser Dank! Und während der ersten Tour nutzen die Väter die Zeit für ein Bad im kühlen Nass.

Die Abende wurden dann immer in geselliger Runde verbracht, so dass es trotz der besonderen Umstände ein schöner Ausflug war. Aber eines haben wir gelernt:

Es wird keine Tour mehr ohne vorherige Anmeldung geben!!!

BILDER

Nach zwei Jahren wieder Schützenfest gefeiert

Nach zwei Jahren, in denen das Schützen- und Heimatfest ... MEHR

Nach zwei Jahren wieder den Oberst- und Königsehrenabend gefeiert

Am 20.05. war es nach zwei Jahren wieder soweit: Wir konnten den Oberst- und Königsehrenabend feiern und somit in die heiße Phase vor dem Schützen- und Heimatfest, welches vom 28. - 31.05. stattfinden wird, starten. So ließ es sich der Zug nicht nehmen, mit einigen Mitgliedern an diesem Oberst- und Königsehrenabend teilzunehmen, darunter auch unsere Jungschützen Niklas und Noah!

Bilder

Abordnung des Zuges bei der Jubilarehrung des Jägerkorps und bei  Jägerfest

Am 29.04. wohnte eine große Aborsnung des Zuges der Jubilarehrung 2020/2021 des Jägerkorpsim Saal der Gasstätte “Ratsschänke” bei. Hintergrund war die Ehrung von Franz-Josef Frinken für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Jägerkorps, der beriets mehrmals in unseren Reihen mitmarschierte, da sein Zug “Freischütz” nicht mehr auf der Strasse aktiv ist.. So konnte man diese Gelegenheit, eine Uniformanprobe durchführen, die man ja ganze zwei Jahre nicht mehr getragen hatte. Und alle erschienen in Uniform, also verliefen die Anproben positv. Und es wurde ein geselliger Abend der ,sein Ende in der Gaststätt fand.

Am folgenden Abend fand sich dann eine kleine Abordnung des uges mit Frauen an selber Stelle ein, und nach zwei Jahren wieder das Jägerfest feiern konnte. So fand man sichnach einem Begrüßungstrunk beim Betreten des Saales am reservierten Biertisch einen geselligen Abend zu verbringen.

BILDER

Jungschützen in den Zug aufgenommen

Im Rahmen der Zugversammlung am 04.04. wurden drei neue Mitglieder in den Zug aufgenommen. Es handelt sich hierbei um die Jungschützen Niklas Conrads, dem Sohn unseres Zugführers, Tobias Jordan und Noah Plöger, dem Sohn von unserem Spieß. So zählt der Zug nun 14 aktive Schützen.

Jägerzug “Auf der Pirsch 1985”